2020
HIGH-
LIGHTS

2020 – das war ein historisches Jahr. Die Welt hat erlebt, was Globalisierung auch bedeutet: Lokale Ereignisse haben weltweite Wirkungen. Auch für ENTEGA hat der Ausbruch der Pandemie im fernen China alles verändert: die Art der Zusammenarbeit, die Begegnung mit den Kundinnen und Kunden und die Prioritäten im täglichen Geschäft. Eines aber ist trotz Pandemie geblieben: der Fokus auf erneuerbare Energien und der Kampf gegen den Klimawandel. Auch 2020 haben viele kleine Schritte in der Summe für ein weiteres Vorankommen gesorgt.

Gleichzeitig hat ENTEGA trotz (oder gerade wegen) der Krise das gesellschaftliche Engagement für die Menschen in der Region weiter vorangetrieben. Ebenso wie Wandel und Wachstum in Richtung eines ganzheitlichen Versorgungsunternehmens mit einem vielfältigen Angebot auch jenseits von Ökostrom, klimaneutralem Gas und Wasser. Wie dabei mitten in der Krise ein buntes Kaleidoskop unterschiedlichster Aktivitäten entstanden ist, verdeutlicht der diesjährige Jahresrückblick.


JANUAR_

Der TÜV SÜD hat die Auszeichnung des Energieversorgers ENTEGA zum „Wegbereiter der Energiewende“ Ende Dezember 2019 im Rahmen eines Überwachungsaudits für ein weiteres Jahr bestätigt. Nach Angaben der Zertifizierungsstelle „Klima und Energie“ des TÜV SÜD setzt sich ENTEGA im besonderen Maße für den Ausbau der erneuerbaren Energien, die Senkung des Rohstoff- und Energieverbrauchs sowie für eine Flexibilisierung des Energieversorgungssystems ein und treibt somit die Energiewende eindrucksvoll voran. ENTEGA ist bundesweit erst der vierte Energieversorger – und im Rhein-Main-Gebiet der erste –, der mit dem TÜV-SÜD-Siegel ausgezeichnet wurde.

ENTEGA Plus startet zum Jahresbeginn ein neues Pilotprojekt, um Werkstudenten im Kundenservice einzusetzen. Die Studierenden sollen telefonische und schriftliche Kundenanfragen beantworten, Kunden beraten, Kundendaten bearbeiten und die Ergebnisse der Kundenkontakte protokollieren.

ENTEGA spendet an die Wissenschafts- und Digitalstadt Darmstadt. Seit vielen Jahren spendet ENTEGA am Jahresanfang für gemeinnützige Einrichtungen in der Region. Diese gute Tradition setzt das Unternehmen auch 2020 fort und übergibt insgesamt 12.000 Euro an die Landkreise Darmstadt-Dieburg, Offenbach, Groß-Gerau, Bergstraße, Odenwald und an die Wissenschafts- und Digitalstadt Darmstadt. 2.000 Euro des Gesamtbetrags gehen an die Wissenschafts- und Digitalstadt Darmstadt. Die Spende hat Albrecht Förster, Vorstand Finanzen der ENTEGA, im Beisein von Oberbürgermeister Jochen Partsch im Darmstädter Rathaus überreicht. Die Spende erhält der Verein „Ubuntu e.V.“, der sich für wechselseitigen Respekt in der Gesellschaft, Achtung der Menschenwürde und für eine harmonische und friedliche Gesellschaft einsetzt.

FEBRUAR_

Pilotphase „Lernen mit LinkedIn“ startet: Die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung haben gezeigt, dass sich viele Beschäftigte wünschen, eigenständig und selbstständig lernen zu können. Daher hat ENTEGA für 100 Freiwillige die Lernplattform LinkedIn Learning zugänglich gemacht. Sie können dort aus 2.500 deutschsprachigen Videotrainings auswählen und Kurse mit einem Zertifikatsabschluss besuchen. Dabei ist die private und dienstliche Nutzung ausdrücklich gewünscht. Die Pilotphase dauert von Februar bis Ende Mai und wird von einer Arbeitsgruppe des Konzernbetriebsrates begleitet.

MÄRZ_

ENTEGA wird von der Analyse- und Beratungsgesellschaft Service Value für seine hohe Innovationskraft ausgezeichnet. In einer breit angelegten Studie – in Kooperation mit dem Informationssender WELT – wurden bundesweit rund 280.000 Führungskräfte nach der Innovationskraft von 2.679 Unternehmen in 244 Branchen befragt.

APRIL_

Neue Schließfächer und Ladestationen für E-Bikes im Carree Darmstadt: Kunden können ihr E-Bike unentgeltlich im Innenhofbereich zwischen Gaststätte und Eisdiele aufladen. Die E-Bike-Ladestation des Energieversorgers ENTEGA – in Kooperation mit dem Carree – besteht aus insgesamt acht feuerverzinkten Schließfächern. Jedes einzelne ist ausgerüstet mit Staufächern für Fahrradhelm und anderes Zubehör, einer entsprechend abgesicherten 230-Volt-Schuko-Steckdose, einem FI-Schutzschalter und einer Komplettverkabelung. Nur das jeweilige Ladekabel muss vom Nutzer mitgebracht werden. Die Verriegelung der einzelnen Schließfächer erfolgt über ein Münzpfandschloss für 1- und 2-Euro-Münzen, die der Nutzer nach Beenden zurückerhält.

MAI_

Dr. Marie-Luise Wolff, Vorsitzende des Vorstandes der ENTEGA AG in Darmstadt, wird erneut in den Vorstand des Landesverbandes der Energie -und Wasserwirtschaft Hessen/Rheinland-Pfalz (LDEW) gewählt. Dr. Marie-Luise Wolff gehört dem Gremium seit Mai 2014 an.

Mitte Mai startet die Weiterbildungsoffensive „Besser kommunizieren“ von ENTEGA. Via Microsoft Teams nehmen rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Auftaktveranstaltung teil. Das unternehmensübergreifende Projektteam wird konkrete Trainingsmaßnahmen für einzelne Zielgruppen ableiten.

JUNI_

Der Ausbau des Glasfasernetzes in den Gewerbegebieten Nord, Ost und Süd von Mörfelden-Walldorf wird flächendeckend fertiggestellt. Gewerbetreibende können dort Highspeed-Internet in Gigabit-Geschwindigkeit nutzen. ENTEGA hat in den drei Gewerbegebieten insgesamt rund 4,5 Kilometer Glasfaserkabel verlegt. Der Ausbau hat Ende 2018 begonnen und ist Teil der Digitalisierungsstrategie des Konzerns.

Glasfaser für Schaafheim: ENTEGA und Deutsche Glasfaser verkünden den Baustart des Netzes. In den kommenden Monaten wird das FTTH-Glasfasernetz („Fiber to the home“ – Glasfaser bis ins Haus) mit über 4.100 Anschlüssen ausgebaut. Damit ist Schaafheim die zweite südhessische Gemeinde, die im Rahmen des Kooperationsprojekts von ENTEGA und Deutsche Glasfaser an das gigabit-fähige Netz angeschlossen wird – und so in die digitale Zukunft geht.

Die von der Bundesregierung beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer wird vollständig an die Kunden weitergegeben. Wer von ENTEGA Strom, Gas oder Fernwärme bezieht, zahlt im Zeitraum 1. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 nur 16 statt 19 Prozent Mehrwertsteuer auf den Grund- und Arbeitspreis. Beim Wasser sinkt die Mehrwertsteuer für den selben Zeitraum von sieben auf fünf Prozent.

Wiederwahl der ENTEGA-Vorstandsvorsitzenden Dr. Marie-Luise Wolff zur Präsidentin des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft. Dr. Marie-Luise Wolff hat das Ehrenamt an der Spitze des Branchenverbands seit 2018 inne.

JULI_

ENTEGA ist, bezogen auf die Absatzmenge, sowohl bei Privat- als auch bei Geschäftskunden der zweitgrößte Ökostromanbieter in Deutschland. Das hat die Umfrage der Fachzeitschrift Energie & Management ergeben, an der sich 58 Energieunternehmen beteiligt haben. ENTEGA hat den Ökostromabsatz an Privatkunden vom Jahr 2018 auf 2019 um 11,9 Prozent gesteigert und verkaufte somit im Jahr 2019 an private Haushalte 1.089.000 MWh und an gewerbliche Kunden 224.370 MWh Ökostrom. Die Fachzeitschrift hat die jährliche Ökostromumfrage 2020 zum 15. Mal durchgeführt.

Neuer Energiewendemonitor entwickelt: Eine konzernübergreifende Projektgruppe hat eine digitale Datenplattform entwickelt, die Erzeugung und Verbrauch regenerativer Energien im Versorgungsgebiet transparent macht. Der Energiewendemonitor zeigt auf einen Blick, wie viel regenerative Energie aus Wind, Sonne oder Biomasse erzeugt wird und stellt der Erzeugung direkt den Stromverbrauch der privaten Haushalte, Gewerbe und Industrie gegenüber. Die Daten aktualisieren sich im 15-Minuten-Rhythmus. An der Entwicklung waren Mitarbeitende der ENTEGA AG, der COUNT+CARE sowie der e-netz Südhessen beteiligt.

AUGUST_

Für ihr Engagement bei der Energiewende wird ENTEGA mit dem Energiewende Award 2020 prämiert. Insgesamt wurden 1.300 deutsche Unternehmen in den Kategorien Strom, Wärme, Mobilität, Effizienz und übergreifend in der Kategorie Energiewende untersucht. Initiatoren dieser Studie sind das DCTI Deutsches CleanTech Institut, die Innovationsplattform The smarter E Europe und das Marktforschungsinstitut EuPD Research. ENTEGA ist in der Kategorie „Strom“ und in der Gesamtkategorie „Energiewende“ als jeweils einer der Top 5- Energieversorger in Deutschland prämiert worden.

SEPTEMBER_

Neuer Nachhaltigkeitsbericht: Seit zehn Jahren gibt es bei der ENTEGA AG ein Nachhaltigkeitsmanagement, und seitdem veröffentlicht sie jährlich ihren ökologischen, sozialen und ökonomischen Fußabdruck. Dabei folgt sie dem weltweit anerkannten Standard der Global Reporting Initiative und lässt die wesentlichen Inhalte von einem unabhängigen Wirtschaftsprüfer testieren.

Glasfaser für Modautal: ENTEGA und Deutsche Glasfaser verkünden Start des Netzausbaus. Die Ausbauarbeiten für das FTTH-Glasfasernetz („Fiber to the home“ – Glasfaser bis ins Haus) in der südhessischen Gemeinde Modautal beginnen. Insgesamt werden über 2.000 Glasfaseranschlüsse gebaut. Die ersten Kunden sollen bereits im Herbst 2020 aktiviert werden. Das Projekt soll im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein. Es ist das dritte Gemeinschaftsprojekt von ENTEGA und Deutsche Glasfaser im Landkreis Darmstadt-Dieburg.

OKTOBER_

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Forschungsprojekts zu Quartierspeichern hat ENTEGA für die Solarsiedlung in Groß-Umstadt einen neuen Quartier-speicher beschafft, der den alten Forschungsspeicher ersetzt. ENTEGA hat auf Grundlage der Forschungsprojekte das neue Endkundenprodukt „ENTEGA Quartierspeicher komplett“ entwickelt, mit dem jeder Haushalt eine individuelle, passgenaue und variable Batteriespeicherkapazität mieten kann.

NOVEMBER_

Dank der erfolgreichen Kooperation zwischen ENTEGA und Deutsche Glasfaser erhalten die drei Gemeinden Klein-Umstadt, Kleestadt und Richen in Darmstadt-Dieburg das Giga-Netz. Nach 17 Wochen Nachfragebündelung inklusive Verlängerung wurde der Entschluss gefasst, in allen drei Orten das Glasfasernetz auszubauen.

DEZEMBER_

ENTEGA erhält eine sehr gute Bewertung im internationalen Nachhaltigkeits-Ranking. Die internationale Non-Profit-Organisation CDP (Carbon Disclosure Project) mit Sitz in London bewertet jährlich die Umweltauswirkungen von Unternehmen in den Bereichen Klimawandel, Umgang mit Wasser und Waldschutz. Mehr als 5.800 Unternehmen aus der ganzen Welt wurden 2020 von CDP bewertet. ENTEGA erhielt in diesem Jahr in der Kategorie Klimawandel mit „A minus“ auf einer Skala von A bis F die zweitbeste aller möglichen Bewertungen. Nur 31 Unternehmen aus Deutschland erhielten in der Kategorie Klimaschutz die Bestnoten A bzw. A minus und nebst ENTEGA nur zwei weitere Energieversorger.

Ökostromumfrage: ENTEGA ist weiterhin einer der größten Anbieter von Ökoenergie in Deutschland. Eine Umfrage der Fachzeitschrift Energie & Management unter den 58 Ökostromanbietern in Deutschland ergab, dass ENTEGA mit rund 3,1 Millionen verkauften Megawattstunden Strom an Privat- und Gewerbekunden der zweitgrößte Ökoenergieanbieter in Deutschland ist.